Unsere Schule

Home / Unsere Schule

Über unsere Schule

Wir sind eine staatlich anerkannte Grundschule in privater Trägerschaft mit einer besonderen pädagogischen Ausrichtung. Dabei lernen und lehren wir auf der Basis der Montessori-Pädagogik. Die Curricula des Landes Niedersachsen bilden die Grundlage des schulinternen Curriculums der Montessori Grundschule Wedemark.

“Hilf mir, es selbst zu tun.”

Der Kernsatz Maria Montessoris „Hilf mir, es selbst zu tun!“ sagt aus, dass Kinder in der Lage sind, ihren eigenen Lernprozess zu organisieren. Jedes Kind ist neugierig und trägt einen eigenen Impuls zum Wachsen und zur Entwicklung in sich. Dabei benötigt es jedoch die Unterstützung des Erwachsenen, der eine dem Lernen förderliche Umgebung schafft und dem Kind als Helfer zur Verfügung steht. Im Zentrum steht die Freude am Lernen. Dieser Idee vom Lernen folgend, ist unsere ganze Schule ausgerichtet: Die kompetenten Lehrkräfte mit Montessori-Diplom vermitteln anhand ausgewählter Darbietungen von Lerninhalten der verschiedenen Fachbereiche (Mathematik, Sprache, Naturwissenschaften, Musik, Kunst, etc.) gezielte Methoden und Techniken, um das Lernen zu lernen. Dabei finden alle Persönlichkeiten ihren Platz und bekommen die Lernzeit, die sie brauchen. Einen großen Raum bekommt die Freie Arbeit der Kinder in altersgemischten Gruppen. Auf diesem Weg wird ein selbstständiges Denken und verantwortliches Handeln gefördert, wobei die individuelle Lernentwicklung des einzelnen Kindes berücksichtigt wird.

Ein typischer Tagesablauf in der Schule bietet den Kindern die Zeit, sich in Lerninhalte zu vertiefen, die ihren Interessen, Bedürfnissen und Lernständen entsprechen:
  • Offener Beginn: 7.30 Uhr bis 8.00 Uhr
  • 1. Arbeitszeit mit Freiarbeit / Fachunterricht: 8.00 Uhr bis 10.15 Uhr
  • Während der 1. Arbeitszeit 15 Minuten offene Frühstückszeit
  • Pause: 10.15 Uhr bis 11.00 Uhr
  • 2. Arbeitszeit mit Freiarbeit / Fachunterricht: 11.00 Uhr bis 12.30 Uhr
  • Aufräumen und Regaldienst: 12:30 Uhr bis 13:00 Uhr

Besonderheiten der Montessori Grundschule

Individuelle BetreuungMotivationGemeinschaft und TeamerfahrungBegeisterung lernen
Jedes Kind kann seinem eigenen Interesse nachgehen und sich wie ein Forscher in ein Wissensgebiet vertiefen. Auf der Grundlage einer ausführlichen Lerndokumentation erfolgt eine intensive Begleitung, Unterstützung und Förderung des Lern- und Arbeitsprozesses durch das Lehrerteam.Eine ansprechende Lernumgebung und ein hoher Grad an Selbstständigkeit und Entscheidungsmöglichkeiten im Lern- und Arbeitsprozess bewirkt, dass die Kinder viel Freude und Bestätigung an ihrem eigenen Tun haben. Die Möglichkeit der freien Wahl der Arbeit stärkt die Selbstständigkeit eines Kindes und unterstützt sein Selbstbewusstsein kontinuierlich.Im Rahmen einer entspannten Lernatmosphäre nimmt sich das Lehrerteam viel Zeit für die sozialen Prozesse der Kinder in der Gemeinschaft. Das bedingt, dass viel miteinander gesprochen wird. Die Kinder lernen ihre Gefühle und Bedürfnisse auszudrücken und gehen in einen aktiven Austausch miteinander. Da im Rahmen der kosmischen Arbeit häufig mehrere Kinder in einem Themengebiet arbeiten, wirkt sich diese Fähigkeit sehr gut auf eine gelingende Zusammenarbeit der Kinder untereinander aus. Viele Themen des täglichen Schullebens werden miteinander auf gemeinschaftlicher Basis besprochen und entschieden.Die Rückmeldung über das eigene Tun erfolgt für die Kinder im Team einer Arbeitsgemeinschaft. Da die Naturwissenschaften und somit der gesamte kosmische Bereich ein Schwerpunkt der Montessori-Pädagogik sind, ergibt sich eine Fülle an Themen und Möglichkeiten. Die Begeisterung am eigenen Tun ergibt sich aus einem Zusammenspiel von eigener Themenwahl, eigenen Entscheidungen, Auswahl der Arbeitspartner und einer Rückmeldung zum präsentierten Thema durch die Gemeinschaft.

Video über unsere Schule

Sonne, Sterne und Erde. Kinder erforschen den ganzen Kosmos und die Erde mit Hilfe ihrer Vorstellungskraft.
Sie wollen die Dinge des Lebens verstehen und die Zusammenhänge begreifen.
Der Film “Mit Begeisterung lernen – Schlüssel zur Welt für die Kinder der Montessori Grundschule Wedemark” führt den Betrachter durch das vielfältige Schulleben der Montessori Grundschule Wedemark.
Die ergänzenden Erfahrungsberichte geben Orientierungshilfe für den Start ins Schulleben.

Häufige Fragen

 

In einigen öffentlichen Schulen wird nach Montessori Pädagogik oder in Orientierung daran gearbeitet. Hier werden keine Elternbeiträge erhoben. Montessorischulen in freier Trägerschaft werde nur zum Teil durch Zuschüsse der öffentlichen Hand und zum Teil durch Elternbeiträge finanziert. Die Elternbeiträge sind in der Regel nach Einkommen gestaffelt.

Montessorischulen stehen grundsätzlich allen Kindern offen – unabhängig von Religion, Hautfarbe, Geschlecht und Einkommen der Eltern. Nach ausführlichen Elterninformationen und einem Hospitationstag findet für jedes Kind ein Aufnahmegespräch an der Schule statt.

Nein. An Montessorischulen lernen Kinder aller Begabungsrichtungen.

Ja, aber sie lernen auf eine andere Art. Vielfältige Erfahrungen und auch vergleichende Studien mit Regelschulen zeigen, dass Kinder und Jugendliche in Montessorischulen gleich viel lernen. Sie erwerben dabei aber zusätzlich besonders hohe Kompetenzen in der Arbeitsplanung und in der selbstständigen Arbeit sowie in der Kooperation an gemeinsamen Arbeitsvorhaben.

Die freie Wahl der Arbeit in der „Vorbereiteten Umgebung“ und die altersgemischte Zusammensetzung der Lerngruppen motivieren und ermutigen Kinder, sich an Aufgaben heranzuwagen, die ältere Schüler bereits mit Freude und Stolz vormachen.

Maria Montessori war Ärztin und gründete 1907 ihr erstes
Kinderhaus (Casa dei Bambini) in Rom. Auf Grund ihrer Beobachtungen und empirischen Forschungen entwickelte sie
ein pädagogisches Konzept für die Begleitung und Unterrichtung von Kindern und Jugendlichen von 0 bis 18 Jahren.
Inhalt und Methode der Montessoripädagogik beruhen auf
ihren Erkenntnissen über die Gesetzmäßigkeiten der Entwicklung von Kindern und Jugendlichen. Das Ziel der Montessoripädagogik ist, das individuelle Wachstum der Kinder
und Jugendlichen so zu fördern, dass das Kind in einem
hohen Maß an Freiheit ganzheitlich lernt, gleichzeitig seinen Platz in der Welt erkennt und fähig ist, Verantwortung
für sich zu übernehmen und am Frieden in der Gesellschaft
mitzuwirken.

Load More

Weitere FAQs anzeigen